Preview: No Man's Sky

Preview: No Man's Sky

Nach einer Verzögerung in letzter Minute, erscheint No Man’s Sky nun endlich im nächsten Monat. Gamer warten gespannt darauf in ihr Raumschiff zu steigen, aber worum geht es in dem Spiel denn eigentlich genau? Und was hat es mit den Quintillionen an Sternen auf sich?

27-07-2016  -  Von Thijs Kaagman

Wenn man No Man’s Sky genauer einordnen möchte, so wäre es wahrscheinlich im Bereich eines Sci-Fi Erkundungsspiels anzusiedeln. Das wäre aber genauso als würde man Minecraft nur als Aufbauspiel bezeichnen – denn es gehört noch viel, viel mehr dazu. Um genauer zu erklären warum das so ist, ist es wichtig, dass man die Technik hinter dem Spiel versteht. No Man’s Skys Universum ist die Heimat von Millionen und Abermillionen Sternen. Der Entwickler behauptet sogar, es gäbe eine Quintillion, und ich habe keine Ahnung wie viele das nun eigentlich wirklich sind. So viele also.



Diese Sterne und Planeten werden prozedural generiert. Das bedeutet, dass das Spiel zufällig Planeten generieren wird, wenn man sich ihnen nähert. Als Folge sollte jeder Planet einzigartig ausfallen. Manche werden mit Berglandschaften protzen, andere mit dichten Wäldern. Manche werden die Heimat außerirdischer Lebensformen sein, auf anderen wird es kein Leben geben. Aber die meisten von ihnen werden Rohstoffe wie Steine, Holz und andere seltenere Materialien besitzen.

Als Spieler wird man von Planet zu Planet fliegen, um diese Rohstoffe mithilfe des Multitools sammeln zu können. Diese kann man im Raumschiff unterbringen und mit ihnen auf Weltraumstationen handeln. Klingt das nicht spannend? Das ist zumindest der Fall, bis man auf Außerirdische trifft, die alles andere als einverstanden damit sind, ihren Planeten ausbeuten zu lassen. Sie werden den Spieler angreifen und wenn man stirbt, verliert man alle gesammelten Rohstoffe.



Man ist doch aber in Sicherheit, sobald man das Raumschiff erreicht hat, nicht wahr? Nicht ganz, denn durchs Weltall zu fliegen kann wesentlich gefährlicher sein. Piraten warten nur darauf, Rohstoffe erbeuten zu können und Raumschiffe zu plündern. Das Raumschiff zu verlieren bedeutet einen Neubeginn, daher sollte man lieber vorsichtig sein.

Internationale Weltraumgesetze werden von den Sentinels aufrecht erhalten, einem empfindungsfähigen, sich selbstreplizierenden Robotergeschlecht, welches darauf programmiert ist, Weltraumerforschern davon abzuhalten, Einfluss auf Planeten und ihre Bevölkerungen zu nehmen. Das heißt, dass sogar das Sammeln von Rohstoffen nicht ungefährlich ist, da man das sensible Gleichgewicht des jeweiligen Planeten stören und die Sentinels auf sich aufmerksam machen könnte. Außer man möchte genau das erreichen. Man kann sehr wertvolle Objekte ergattern, wenn man dem Ansturm der Sentinels trotzen und ihn überleben kann.



Das Universum in No Man’s Sky ist sogar so groß, dass die Chance auf andere Spieler zu treffen sehr gering ausfällt. Sollte das einmal passieren, so wird man in der Lage sein, zu interagieren. Allerdings wird es zur Veröffentlichung noch keine Mehrspielerkomponenten geben. Das bedeutet, dass man nicht in der Lage sein wird, seine Freunde im Spiel zu treffen. Einen Story getriebenen Inhalt gibt es nicht wirklich, zumindest nicht in Hülle und Fülle, da das aufgrund der prozedural generierten Umgebung nicht so einfach umgesetzt werden kann.

Das heißt also, dass es in No Man’s Sky – ganz ähnlich wie in dem anderen prozedural generierten Spiel Minecraft – darum gehen wird, seine eigene Geschichte zu schreiben. Und hierfür bietet das Spiel viele Möglichkeiten! Man kann sich als Händler durchschlagen, von einem Sternensystem ins nächste fliegen und unterwegs Rohstoffe handeln. Oder man versucht sich als Entdecker und erkundet neue Planeten und Spezies, die man dann nach sich selbst bennen kann. Natürlich kann man auch die Seite der Gesetzlosen wählen und ein Pirat werden, Händler um ihr hart Erarbeitetes erleichtern und vor den Sentinels flüchten.

Worauf auch immer die Wahl trifft, No Man’s Sky verspricht ein einzigartiges Erlebnis zu werden. Gepaart mit einem visuell ansprechenden Stil, bleibt mir gar nichts anderes übrig, als auf dieses Spiel gespannt zu sein. No Man’s Sky wird in Europa am 10. August für die PlayStation 4 und am 12. August für den PC erscheinen.

Willkommen bei Startselect Luxemburg!

Bestellungen von dieser Seite sind nur möglich, wenn du dich in Luxemburg befindest.

Um Produkte in Vereinigte Staaten zu bestellen, besuche bitte https://startselect.com/us-en. Ja, ich will meine Region auswählen
Wähle dein Land und die gewünschte Sprache:
  • Australia
  • België
  • Bulgaria
  • Croatia
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Denmark
  • Deutschland
  • España
  • Estonia
  • France
  • Greece
  • Hungary
  • Ireland
  • Italia
  • Latvia
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Malta
  • Nederland
  • Norway
  • Österreich
  • Poland
  • Portugal
  • Romania
  • Schweiz
  • Slovakia
  • Slovenia
  • Suomi
  • Sverige
  • United Kingdom
  • English-Australia
  • English
  • Français
  • Nederlands
  • English
  • Bulgarian
  • English
  • English
  • English
  • Czech
  • English
  • Danish
  • Deutsch
  • English
  • Español
  • English
  • English
  • Français
  • English
  • English
  • Greek
  • English
  • Hungarian
  • English
  • Italiano
  • English
  • English
  • English
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • English
  • Nederlands
  • English
  • English
  • Norwegian
  • English
  • Deutsch
  • English
  • Polish
  • Português
  • English
  • English
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • English
  • English
  • Slovak
  • English
  • Slovenian
  • Suomi
  • Svenska
  • English
  • Svenska
  • English
  • English
Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren Fortfahren
Die Länderauswahl ermöglicht uns, dir die richtigen Produkte und Zahlungsmethoden anzuzeigen. Bitte wähle das Land, welches deinem Wohnort und Konto entspricht, auf dem die Produkte eingelöst werden.
Als Geschenk senden an:
<% modals.sendAsGift.messageCharactersLeft() %> Zeichen übrig

Startselect App

KOSTENLOS - im App Store KOSTENLOS - bei Google Play