Preview: Battlefield 1

Preview: Battlefield 1

Nur noch einen Monat bis zur E3, daher dachte sich Electronic Arts, dass es an der Zeit wäre, das neue Battlefield zu enthüllen. Ein kluger Schachzug, denn die Fans sind das ganze Wochenende schon ganz aus dem Häuschen. Gerne teilen wir mit euch, was wir zu Battlefield 1 bisher in Erfahrung bringen konnten!

Von Thijs Kaagman

Es gab schon immer einen erbitterten Wettstreit zwischen EAs Battlefield und Activisions Call of Duty. Dieser hat seinen Ursprung in den allerersten Titeln der Reihe, mit Battlefield 1942 (2002) und Call of Duty (2003), die beide den Zweiten Weltkrieg als Schauplatz nutzen. Beide haben seither hin und wieder andere Schauplätze verwendet, was sich allerdings nie geändert hat, war das Spielprinzip, das beide Spielereihen definiert.

Während es in Call of Duty immer um flüssiges, schnelles Kampfgeschehen auf eher kurzer Distanz ging, nutzte Battlefield schon immer große, weite Level mit Fahrzeugen und einer Vielzahl an Spielern. Aus diesem Grund war Battlefield schon immer etwas taktischer und… langsamer als Call of Duty.
Battlefield 1 tank

Dieser Unterschied wird in diesem Jahr größer ausfallen, als es jemals der Fall gewesen ist. Activision enthüllte letzten Monat Infinite Warfare, welches einmal mehr einen futuristischen Schauplatz nutzen wird. Aber nach drei „modernen“ Schauplätzen (Battlefield 3, 4 und Hardline), nähert sich Battlefield wieder seinen Wurzeln. Nein, nicht ganz, es geht noch darüber hinaus, nicht zum Zweiten, sondern zum Ersten Weltkrieg, und Fans könnten nicht glücklicher sein.

Die Nachfrage nach einem historischen Shooter ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Nach mehreren Call of Dutys, Medal of Honors und Battlefields, die sich in den vierziger Jahren abgespielt haben, hatten Spieler genug davon. Aber auch nach so vielen modernen Shootern, sind Spieler von sämtlichen Dronen, UAVs und anderem hochtechnologischen Arsenal gelangweilt. Das hat zu Battalion 1944 geführt – einem unabhängig entwickelten Zweiten Weltkrieg Shooter – der das Kickstarterziel von 100.000 Dollar noch im Februar dreifach übertroffen hat.



 Den Schauplatz also weiter in Richtung Vergangenheit anzusetzen, scheint von EA und DICE ein kluger Schachzug zu sein. Und wenn wir ehrlich sind, der Trailer sieht umwerfend gut aus. Es ist nicht nur viel zu lange her, dass es einen anständigen nicht futuristischen Shooter gegeben hat, die guten alten Zweiter Weltkrieg Shooter haben alle auch niemals so gut ausgesehen.

Der Erste Weltkrieg war vielleicht nie der spannendste, aus Gameplay technischer Sicht gesehen. Aber DICE verspricht, dass es in Battlefield 1 nicht nur darum geht, sich in Gebüschen zu verstecken und nach Feinden am anderen Ende der Welt Ausschau zu halten. Es wird noch immer 64 Spieler Schlachten geben, aber in diesen wird man des Öfteren andere Spieler in eins gegen eins Situationen treffen, zu denen auch Nahkampfsituationen gehören werden. Der brutale Knüppel mit den Nägeln aus dem Trailer könnte sich dabei durchaus als nützlich erweisen.

Erfindungen wie Panzer und Kampfflugzeuge waren damals noch neu und sie haben den Ausgang einer Schlacht entscheiden können. Ich bin zum Beispiel sehr gespannt zu sehen, wie sie diese Vehikel im Kontrast zu Pferden balancieren werden. Wir sehen, wie jemand ein Schwert im Kampf benutzt und auf einem Pferd in die Schlacht reitet, aber das klingt nicht so, als würde man damit viel anrichten können, wenn das gegnerische Team einen Panzer hat.

Battlefield 1 horse

Wir erwarten noch sehr viele weitere Details von Electronic Arts auf der E3. Statt die übliche E3 Präsentation auf der Bühne abzuhalten, wird EA ein eigenes Play Event abseits der Bühne organisieren und Battlefield 1 wohl komplett offenbaren. Das Spiele sollte am 21. Oktober im Handel erhältlich (ab 18. Oktober vorbestellbar) sein.

Willkommen bei Startselect Deutschland!

Bestellungen von dieser Seite sind nur möglich, wenn du dich in Deutschland befindest.

Um Produkte in Vereinigte Staaten zu bestellen, besuche bitte https://startselect.com/us-en. Ja, ich will meine Region auswählen
Wähle dein Land und die gewünschte Sprache:
  • België
  • Bulgaria
  • Croatia
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Denmark
  • Deutschland
  • España
  • Estonia
  • France
  • Great Britain
  • Greece
  • Hungary
  • Ireland
  • Italia
  • Latvia
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Malta
  • Nederland
  • Norway
  • Österreich
  • Poland
  • Portugal
  • Romania
  • Schweiz
  • Slovakia
  • Slovenia
  • Suomi
  • Sverige
  • English
  • Français
  • Nederlands
  • English
  • English
  • English
  • English
  • English
  • Deutsch
  • English
  • Español
  • English
  • English
  • Français
  • English
  • English
  • English
  • English
  • English
  • Italiano
  • English
  • English
  • English
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • English
  • Nederlands
  • English
  • English
  • English
  • Deutsch
  • English
  • Português
  • English
  • English
  • Deutsch
  • Français
  • Italiano
  • English
  • English
  • English
  • Suomi
  • Svenska
  • English
  • Svenska
  • English
Die Länderauswahl ermöglicht uns, dir die richtigen Produkte und Zahlungsmethoden anzuzeigen. Bitte wähle das Land, welches deinem Wohnort und Konto entspricht, auf dem die Produkte eingelöst werden.
Als Geschenk senden an:
<% modals.sendAsGift.messageCharactersLeft() %> Zeichen übrig